„Das Monopol zu kippen ist mit der neuen Regulierung nicht konsequent umgesetzt worden“

Ronald Reichert

Dr. Ronald Reichert, Partner der Kanzlei Redeker Sellner Dahs, ist seit über zwei Jahrzehnten Anwalt und gilt als ausgewiesener Experte des Verwaltungs- und Glücksspielrechts. In diesem Bereich hat er zahlreiche Grundsatzverfahren geführt, darunter mehrfach vor dem Europäischen Gerichtshof.



Hintergrund ist die aktuelle Entscheidung der EU-Kommission Schweden wegen der Glücksspielgesetzgebung vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu bringen.



Audio-Interview mit Dr. Ronald Reichert

DSWV: Warum strengt die EU-Kommission nun erstmals eine Klage gegen Schweden an?

REICHERT:
 


DSWV: Muss Deutschland auch ein Verfahren vor dem EuGH fürchten?

REICHERT:



DSWV: Wie beurteilen Sie die rechtliche Lage in Deutschland?

REICHERT:



DSWV: Was ist daran auszusetzen, dass die Anzahl der Lizenzen auf 20 begrenzt ist?

REICHERT:



DSWV: Müssen die privaten Wettanbieter eine Rückkehr zum Monopol fürchten?

REICHERT:



DSWV: Warum tut sich Deutschland so schwer mit der Regulierung von Sportwetten?

REICHERT: